Corporate Bond
IR-Consult-2

Unternehmensanleihe - erster Schritt in Richtung Kapitalmarkt


Die Emission einer Unternehmensanleihe (Corporate Bond) stellt eine sehr attraktive Finanzierungsmöglichkeit zur Umschuldung oder zur Wachstumsfinanzierung dar.

Seit der Bankenkrise haben viele Unternehmen (Aktiengesellschaft, GmbH, OHG oder KG) erfolgreich eigene Unternehmensanleihen emittiert, um unabhängiger von den Banken zu werden. Infolge der guten Nachfrage von Seiten der Investoren sind auch die Zinssätze für diese Bonds recht attraktiv und oft billiger als Bankkredite geworden. Neue Börsensegmente für Bonds ermöglichen einen täglichen Handel und eine Stückelung von 1.000 €, die die Bonds damit auch lukrativ für Privatanleger gemacht haben.

Der Emissionsprozess, die Kosten sowie die Folgepflichten ähneln dem eines normalen Börsengangs. Viele Unternehmen planen deshalb am Ende der Laufzeit der Anleihe, die Tilgung mit dem Mittelzufluss eines IPOs vorzunehmen.

IR CONSULT berät Interessenten bei der kompletten Vorbereitung (Check Anleihefähigkeit etc.), der schnellen Realisierung (evtl. Wertpapierprospekt, Öffentlichkeitsarbeit usw.), der erfolgreichen Platzierung sowie bei den teilweise notwendigen Folgepflichten (Creditor Relations, Produktinformationsblatt). Wir verwirklichen somit neben öffentlich angebotenen Unternehmensanleihen auch nicht notierte Schuldscheindarlehen, die noch diskreter und billiger realisiert werden können.

Die bestechenden Vorteile von Corporate Bonds sind der Grund für ein weiteres Wachstum dieses ersten Schrittes an den Kapitalmarkt:

  • Unabhängigkeit von Banken
  • ohne Sicherheiten
  • ohne Covenants
  • flexible Konditionen
  • kein Zwang zu einem Rating
  • sichert mittelfristige Liquidität
  • Geldgeber hat keine Stimmrechte
  • Folgeanleihen leicht realisierbar
  • IPO quasi schon in Vorbereitung

Mehr Informationen finden Sie in unserer Broschüre über Unternehmensanleihen.

weiter mit: IPO-Vorgang